Wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Details

Mo. - Fr. 07:30 - 17:00 Uhr

Logo

GB Gartenbau

Staketenzaun

Staketenzäune vom Profi

Der Staketenzaun war einige Zeit fast komplett aus den Gärten verschwunden, feiert aber inzwischen eine große Rückkehr. Mit seiner simplen Struktur, aber langen Lebensdauer, ist er perfekt für jeden Garten geeignet. Deshalb:

Draht und Holz, mehr braucht es nicht

Staketenzäune bestehen meistens aus Kastanienholz, bei dem die einzelnen Latten mit einem Zinkdraht miteinander verbunden sind. Durch seinen simplen Aufbau lässt sich der Staketenzaun zusammenrollen und leicht transportieren. Deshalb wird er auch gerne als Rollzaun bezeichnet.

Kastanienholz ist sehr robust und wetterbeständig. Pilze und Schädlinge beißen sich daran die Zähne aus. Eine Behandlung mit Holzschutzmitteln ist nicht nötig. Ein Staketenzaun hält auch unbehandelt um die 20 Jahre allen Witterungen stand.

Durch seinen natürlichen Charakter passt der Staketenzaun vor allem gut in Naturgärten. Im Verbund mit Stauden und Rosen bildet er eine harmonische Kulisse. Jeder Staketenzaun ist ein Unikat, denn keine Holzlatte gleicht in Form und Farbe komplett der anderen. Kletterpflanzen sind große Befürworter des Staketenzauns und freuen sich, wenn sie an ihm hochklettern dürfen.

Wie bauen wir einen Staketenzaun?

Beim Aufbau des Staketenzauns gibt es ein paar Dinge zu beachten, die sich vom Aufbau anderer Zäune unterscheiden. Grüne Bären kennen sich zum Glück mit den Eigenarten von Staketenzäunen aus und bauen ihn gerne in deinen Garten.

Ganz wichtig sind die Abstände der Pfosten. Durch die Drahtverbindungen ist der Staketenzaun nicht fest wie andere Zäune. Wenn die Pfosten zu weit auseinander stehen, hängt der Zaun hinterher durch, statt aufrecht zu stehen wie ein Baum. Um das zu verhindern, planen wir die Abstände im Voraus und bringen erst dann alle Pfosten an.

Bei längeren Zäunen müssen wir mehrere Zaunrollen miteinander kombinieren. Dabei ist Fingerfertigkeit gefragt, denn wir müssen von einer Rolle eine Stakete entfernen und den freigewordenen Draht an der nächsten Rolle befestigen. So vermeiden wir unschöne Übergänge und sorgen dafür, dass alle Latten den gleichen Abstand zueinander haben.

Soll der Zaun ein Eingangstor haben? Dann betonieren wir die Torpfosten ein, um für mehr Stabilität zu sorgen. Du willst ja nicht mit der Tür in den Garten fallen.

Kontaktiere uns und wir bauen deinen Staketenzaun

Für Naturliebhaber ist der Staketenzaun die perfekte Wahl. Wenn du überzeugt davon bist, dass dein Garten unbedingt einen Staketenzaun braucht, sind wir zur Stelle und bauen ihn für dich auf.

Ruf uns an und wir bauen deinen Staketenzaun raketenschnell:

Das könnte dich auch interessieren...

Gabionenzaun
Doppelstabmattenzaun
Holzzaun
Betonzaun
© 2022 GB GARTENBAU GmbH